MURANO GLAS – DIE GESCHICHTE

Die Geschichte Muranos und des Murano Glases

Frühe Geschichte der Insel.

Murano wurde, wie viele der Inseln in der nördlichen Lagune, von Römern gegründet die, Ende des 5. Jahrhunderts, vor dem Fall des römischen Imperiums und den Invasionen der Barbaren flohen. Obwohl es historischen Fakten zufolge belegt ist, dass es bereits seit dem 6. Jahrhundert Glasproduktionen in der Lagune gab, waren die frühen ökonomischen Aktivitäten der Insel Murano auf die Bereiche des Fischens und des Salzhandels konzentriert. Während der ersten Jahre der Republik Venedigs, umfasste das Territorium namens „Murano“ auch die Inseln Sankt Erasmus, Vigole und San Michele. Das Territorium von Murano hatte seinen eigenen Großrat, der dem „Rat der Zehn“ Venedigs ähnelte, und prägte sogar seine eigene Münze. Erst ab dem Jahre 1200 n. Chr. wurde Murano von einer „podestà“ (Richter) Venedigs regiert.

Venezianisches Glas von Murano.

Die Glasverarbeitung ist die antikste und wichtigste Kunst, die in der Lagune praktiziert wurde und war Jahrhunderte lang eine der wichtigsten kommerziellen Industrien der Republik Venedigs. Die ersten Aufzeichnungen, die von einem Glasmeister in Venedig berichten, dem Flaschenhersteller Dominicus Phiolarius, stammen aus dem Jahre 982 n. Chr. Desto trotz deuten archäologische Studien darauf hin, dass die Glasproduktion bereits vor der Gründung der Republik Venedigs auf der Insel Torcello existierte. Venedig war, weit bevor alle Brennöfen im Jahre 1291 von der Stadt auf die Insel Murano verlegt wurden, für die Glasproduktion bekannt und kommerziell erfolgreich, insbesondere für Spiegel und Flaschen. Obgleich schon einige Brennöfen auf Murano existierten, konzentrierte sich die wachsende Glasproduktion damals auf die Gegenden Riva Alto und Dorsoduro im Zentrum Venedigs.

beautiful colorful murano glass balls handmade in Venice, Italy. Colorful balloons made of Venetian Murano Glass. Traditional carnival in Venice, selective focus

Wer waren die Glasmeister? Warum blühte ihre Kunst in Venedig auf?

Venedig und die Inseln der Lagune wurden, seit deren geschichtlichen Wurzeln, von Personen besiedelt, die den Konflikten der Region geflohen waren. Unter den ersten Siedlern befanden sich ehemalige Bürger des römischen Imperiums. Die römische Gesellschaft produzierte und benutzte Glasgegenstände in ihren Haushalten, zu religiösen und dekorativen Zwecken seit dem 1. Jahrhundert n. Chr. Später brachten Einwanderer aus dem Osten, vor allem diejenigen, die vor der Belagerung Konstantinopels geflohen waren, weitreichende Kenntnisse bezüglich der östlichen Glaskunst und –Produktionsprozesse mit. So wurden Venedig und Murano, über mehrere Jahrhunderte hinweg und unter dem Schutz der Republik, ein tatsächlicher „melting pot“ internationaler Techniken der Glasverarbeitung und vor allem das weltweite Zentrum für Fortschritte sei es in der Glasproduktion als auch in der Gestaltung von Glasobjekten.

Die Republik Venedigs und die Glasindustrie.

Die Regierung der Republik erkannte die potenzielle Wichtigkeit der blühenden Glasindustrie an und setze sich ein, um diese weiter zu entwickeln. Zwischen dem 11. Und dem 12. Jahrhundert, handelte die wachsende Republik Freihandelsabkommen aus und etablierte beschützte Handels Kolonien im gesamten Mittelmeerraum, Heiligen Land und Orient. Der Handel von Glasprodukten war lebhaft und flott. Im Jahre 1271, agierte der Rat um die Glasindustrie im Inland zu schützen, indem sie den Import ausländischer Glasprodukte nach Venedig verbot und ausländischen Glasmeistern das Arbeiten in Venedig untersagte. Erst 20 Jahre später, wurde angeordnet, alle Brennöfen nach Murano zu verlegen. Es wird oft behauptet, dass diese Entscheidung getroffen wurde, um das Brandrisiko innerhalb des Stadtzentrums zu vermeiden. Trotzdem ist auch zu berücksichtigen, dass es viel einfacher ist, Handelsgeheimnisse zu wahren, wenn sie sich auf einer Insel in einer Lagune befinden.

Traditional colorful murano glass goblets for sale in Murano island, Venice, Italy. The island is a popular attraction for tourists, famous for its glass making

Die Insel Murano: Das erste Industriegebiet der Welt.

Die Verlegung aller Brennöfen auf die Insel Murano im Jahre 1291 erschuf, 500 Jahre vor der industriellen Revolution in Europa, das erste Industriegebiet der Welt. Und, obwohl Murano-Glas heutzutage ein Luxusprodukt ist, hatte Murano jahrhundertelang das Monopol der kommerziellen Glasproduktion in ganz Europa.
Die Murano-Glasfabriken produzierten sowohl kommerzielles als auch luxuriöses Glas Seite an Seite. Die kommerzielle Produktion, einschließlich Perlen und Flaschen, war genauso wichtig für die venezianische Wirtschaft und im Generellen für die Entwicklung des internationalen Handels, wie die Luxusproduktion.

Murano-Glas nach dem Fall der Republik.

Nachdem die Republik Venedigs 1797 unter Napoleon gefallen war, erlebten Venedig und Murano eine drastische kulturelle und kommerzielle Verschlechterung. Unsere eigene Ex-Kirche Santa Chiara wurde von Napoleon entweiht; die Nonnen verteilten sich auf andere religiöse Institutionen. Die eigentliche Krise jedoch kam mit dem Fall des napoleonischen Königreichs und der Verhängung der Habsburger Regeln über Venedig. Die Habsburger bevorzugten den böhmischen Kristall gegenüber dem Murano-Glas sehr und beschränkten und versteuerten den Import nach Venedig der Rohmateriale, die für die Glasproduktion benötigt wurden während ihrer zwanzigjährigen Herrschaft über Venedig – von 1815 bis 1835 – drastisch.
Knapp die Hälfte der Fabriken auf Murano schlossen während der zwanzigjährigen Herrschaft der Habsburger und diejenigen die blieben produzierten ausschließlich kommerzielle Produkte wie Handelsperlen oder Glasflaschen. Diese Produktion, vor allem als das Zeitalter der Entdeckungen sich dem Ende zuneigte und zu der Zeit viele andere Zentren der kommerziellen Glasproduktion in Europa existierten, war sicherlich auf lange Sicht nicht ausreichend um Murano am Leben zu erhalten oder die Kreativität der Glasmeister zu befriedigen.

Glass blower forming beautiful piece of glass, Murano, Venice, Italy

Wiederaufleben: Murano-Glaskunst & Design zu Beginn des 20. Jahrhunderts.

Ironischerweise war es die Luxusproduktion des Murano-Glases die wiederauflebte, überlebte und blühte während die kommerzielle Produktion zwischen Mitte des 19. und Mitte des 20. Jahrhunderts vollkommen verschwand. In den 1850ern öffneten angeblich zwei neue Firmen, Fratelli Toso und Salviatti um an der kommerziellen Glasproduktion teilzunehmen, aber innerhalb eines Jahrhunderts hatten beide zu Techniken der Luxusglasproduktion gewechselt. Sie erlangten im Ausland wirtschaftliche Erfolge innerhalb Europas und einige weitere Brennöfen wurden eröffnet, unter anderem auch Fratelli Barovier.

Nicht lange danach beherbergte Venedig seine erste internationale Kunst Biennale und man kann fairerweise behaupten, dass sei es Glasmeister als auch Designer vom Potenzial des Murano-Glases für die Kreierung moderner Objekte inspiriert wurden. Im Jahre 1921 wurde Venini eröffnet, der erste Brennofen auf Murano der sich nur auf die Produktion moderner Murano-Glasobjekte konzentrierte. Danach wechselten viele bereits existierende und neue Brennöfen von einer sogenannten artisanalen Praktik der Murano-Glasproduktion zur Produktion von „Design“-Glas, also Glasarbeiten die als Resultat der Zusammenarbeit von Glasmeistern und Avantgarde-Designern entstand und für die Murano im Laufe des 20. Jahrhunderts berühmt war.

Zeitgenössiches Murano Glas.

Heutzutage sind Arbeiten aus Murano-Glas, ob kleine geblasene Schmuckgegenstände oder große raffinierte Kronleuchter, weltweit begehrte Luxusprodukte. Die Glasmeister Muranos produzieren weiterhin unzählige Arten von Glasobjekten von den klassischen Stilen, die von ihren Urvätern während der Renaissance designt wurden, über die klaren Linien der Design-Ära, bis hin zu den mutigen zeitgenössischen Skulpturen die mit Lampwork von Künstlern wie Igor Balbi und Massimiliano Claderone hergestellt werden. Die kommerzielle Herstellung von Nutzprodukten, wie z. B. Flaschen, die einfach und günstig anderswo massenproduziert werden können, wird auf Murano nicht mehr ausgeübt. Stattdessen ist Murano heute ein wortwörtlicher Schmelztiegel in dem Können und Techniken, die von den Meistern vor fast 900 Jahren erfunden wurden, mit den zeitgenössischen künstlerischen Visionen und natürlich dem immer wandelnden allgemeinen Geschmack verbunden werden um immer neue und schönere Murano-Glasdesigns zu erschaffen.

In heutigen Zeiten müssen die Murano-Glasmeister und das Murano-Glas mit den kommerziellen Bedrohungen der Massenproduktion kämpfen, die dazu gemacht ist um einige der berühmtesten Formen und Stile, die in der Vergangenheit von den Murano-Glasmeistern erfunden wurden, zu imitieren. Da diese Stücke günstig produziert werden, können sie natürlich auch günstiger verkauft werden als authentisches Murano-Glas. Trotzdem bieten die Murano-Glasmeister dieser Herausforderung die Stirn, wie sie es auch beim Wettstreit mit dem böhmischen Kristall während der Renaissance und wieder unter der Unterdrückung der Habsburger gemacht haben, indem sie originellere, einzigartigere und schönere Werke aus originalem Murano-Glas herstellen.

Glass-work in Murano island near Venice, Italy
News Reporter